3.1.1. Allgemeines zu Pumpen

Bei Wasserwänden und Springbrunnen möchte man in erster Linie geräuscharme und möglichst stromsparende Pumpen verwenden. Und natürlich sollte die Pumpe weder zu schwach noch zu stark sein.

Um die richtige Pumpe zu ermitteln, muss man wissen wieviel Wasser in der gewünschten Höhe bewegt werden soll.

  • Benötigte Wassermengen

    Um einen 1m breiten Wasserfilm zu erzeugen, werden ca. 13 Liter/min Wasser benötigt. Dh. eine z.B.: 2m breite und 3m hohe Wasserwand benötigt 26 Liter/min in 3m Höhe.

    Um einen Faden mit Wasser zu befluten, werden ca. 0,5 Liter/ min Wasser benötigt. Dh. bei einem Fadenbrunnen mit z.B.: 30 Fäden und 5m Höhe werden ca. 15 Liter/min in 5m Höhe benötigt.

    Dies sind Mindestwerte und man sollte immer ca. 20% mehr Leistung als Reserve einplanen. Sind die Leitungen sehr lang, kann die Pumpleistung durch den Reibungswiderstand in den Schläuchen und Rohren verringert werden und man sollte zusätzlichen Reserve-Puffer einplanen.

  • Pumpenwerte

    Entscheidend bei einer Pumpe sind die maximale Fördermenge und die maximale Förderhöhe.

    Bei z.B.: OASE Aquarius Universal (ehemals „Neptun“) 12000 sind folgende Daten angegeben:

    Liter/min max = 200 Liter

    Förderhöhe max = 7m

    Grob gesagt bedeutet das, dass bei 0m Förderhöhe diese Pumpe 200 Liter/min bewegt. Je größer die Förderhöhe desto weniger Liter/min kommen raus, sodass bei dieser Pumpe bei 7m Höhe evtl. noch 1 Liter/min raus kommt – aber es kommt noch was raus und somit ist es die maximale Förderhöhe!

    Entscheidend ist nun die Leistungskurve, die uns zeigt bei wieviel Meter Förderhöhe welche Menge Wasser noch bewegt wird. Anhand dieser Kurve kann man erkennen, dass die OASE 12000 bei z.B.: 5m Förderhöhe noch ca. 75 Liter/min bewegt!

 

Um eine HxB 3x2m große Wasserwand zu befluten wäre diese Pumpe viel zu stark, denn wir benötigen nur 26 Liter/ min + 20% = ca. 32 Liter/min. Hier würde eine 4000er oder 5000er Pumpe ausreichen.

Downloads

  • Förderhöhe bei einer Pumpe vergrößern

    Bsp.: Eine OASE Aquarius Universal 12.000 schafft maximal ca. 7m, wobei bei 7m dann nur noch Tropfen raus kommen. Wir haben bei einem 6,5m hohen Fadenbrunnen errechnet, dass die 12.000er es schaffen müsste, alle Fäden zu befluten. Doch als wir die Pumpe in Betrieb nahmen, schaffte sie nur die Hälfte der Fäden. Da wir zufällig noch eine 6.000er dabei hatten, schlossen wir beide Pumpe in Reihe und siehe da, alle Fäden wurden optimal beflutet. Wir ließen die 6.000er in die 12.000er reinpumpen, und dadurch konnte diese höher pumpen. Das gleiche haben wir dann bei 2 anderen Anlagen mit Erfolg wiederholt – eine davon war sogar über 8m hoch!

    Eine 6000er pumpt in eine 12000er rein - dadurch konnten wir eine Förderhöhe von 8m gut befluten, obwohl die 12000er grade mal ca. 6,5m schaffte

    Eine 6000er pumpt in eine 12000er rein – dadurch konnten wir eine Förderhöhe von 8m gut befluten, obwohl die 12000er grade mal ca. 6,5m schaffte

* Denotes Required Field